Darf ich vorstellen!

Bickendorfforschungen – mein neuestes Projekt

In den nächsten Monaten werde ich das Narrativ des Viertels erforschen, in dem ich selbst wohne: Köln Bickendorf

Was ist das Narrativ des Viertels? Wie lebt es sich hier? Was ist alles da, was fehlt vielleicht?

Um diese Themen wird es kreisen. Erste Befragungen (alles anonym, versteht sich) haben begonnen. Die Ergebnisse werden in einen Text fließen, der als Open Source zu Verfügung stehen wird. Neben den Befragungen, werde ich eigene Gedanken aufschreiben, Erkundungen im Viertel unternehmen und  kleinere Plakatinterventionen vornehmen.

Zudem möchte ich der latent und permanent vorhandenen Hochwasserproblematik im Viertel auf den Grund gehen und nach Lösungsansätzen suchen, die nicht nur Abhilfe schaffen, sondern vielleicht auch verbessernd auf die stadtökologische Situation des Viertels wirken werden. Erste Schritte in diese Richtung sind getan.

Bickendorf zur Zeit teilweise im Umbruch Mai 2022

Ich freue mich sehr auf die Dinge, die nun kommen werden und bedanke mich bei der Kulturförderung des Landes NRW ohne die das Projekt so nicht möglich wäre.