„Aber diese abstrakte geometrische Grundgesinnung und ihre eigentümliche Verstandeskälte hat auch während jener ganzen mittleren Zeit, zwischen den zwei Revolutionen im Geheimen weitergewirkt, in der sie an der Oberfläche scheinbar vollkommen überwunden war.“

H. Sedlamyr, Der Verlust der Mitte, Salzburg 1953, S. 100